New Girl Staffel 7- das Serienfinale der Kultserie nach 146 Folgen

New Girl Staffel 7, mit Zooey Deschanel in der Hauptrolle, hatte am 06.Juni 2018 seine finale Folge auf Pro7. Nach 146 Folgen war leider Schluss für die Fans der Kultserie. Staffel 7 von New Girl umfasste leider nur noch 8 Episoden.

 

Anders als bei den vorherigen Staffeln, mussten wir nicht lange auf New Girl Staffel 7 im deutschen Fernsehen warten. Leider bekamen wir aber dafür auch “nur” noch 8 Folgen in der letzten Staffel zu sehen.

Handlung New Girl Staffel 7

Die finale Staffel spielt 3 Jahre nachdem Jess und Nick endlich wieder zueinander gefunden haben. In dieser Zeit ist einiges passiert. So ist Nick ein erfolgreicher Buchautor, der mit seinen Lesungen durch Europa zieht. Danach kehren Sie in ihr Loft zurück, indem sie die letzten Bewohner der Clique sind. Nach Ihrer Rückkehr läuft es mit Nicks Buch nicht mehr so erfolgreich. Seine Lebensgeschichte ist zwar eine neue & tolle Story, hat aber kein Potential für seinen Verleger. Dafür findet Jess einen neuen Job bei ihrem Ex-Freund Russell. Dieser hat immer noch Gefühle für Jess und versucht alles sie noch einmal zurück zu gewinnen. Geheiratet haben sie in der Zeit nicht. Jessicas Vater drängt Nick zum Heiratsantrag und verkürzt seine Frist für seinen Segen. Doch Nick sucht noch nach der besten Möglichkeit. Als es endlich soweit ist, geht bei der Hochzeit so ziemlich alles schief, was schief gehen kann.


Schmidt und Cece
haben ihr Kind bekommen (die dreijährige Tochter – Name Ruth). Während Cece weiter ihre Modelagentur voran treibt, ist Schmidt ein fürsorglicher Hausmann geworden. Per Zufall stellt sich raus, dass er es nicht ertragen könnte, wenn Cece noch einmal heiraten sollte, wenn er “zufällig” sterben würde. Schmidt will die “perfekte” Tochter, weshalb er auch nur die beste Schule für Ruth will. Dabei liefert er sich mal wieder ein Duell mit seinem Erzfeind Benjamin, der ein (anscheinend) perfektes Kind hat.


Winston und Aly
haben nicht nur geheiratet, sondern erwarten auch ihr erstes gemeinsames Kind. Während Aly noch nicht die Rolle als werdende Mutter akzeptiert, ist Winston ganz wild darauf, endlich das Kind zu bekommen und für Aly zu sorgen. Dennoch stört ihn eine Sache dabei: Ihn belastet, dass er ohne Vater aufgewachsen ist. In Staffel 7 bekommt er Brille, die es ihm ermöglicht endlich alle Farben zu sehen. Dabei erkennt er, was er eigentlich für einen grauenhaften Modegeschmack hat. Der Kater Furguson ist mittlerweile verstorben, weshalb sogar ein Gedenkfeier jedes Jahr gibt. Letztendlich findet er aber eine neue Katze (eigentlich Mitzi), die er den Namen “NAFTA” gibt.

Die wichtigsten Facts zu den Hauptcharakteren in New Girl Staffel 7

Jessica Day

Jess trifft bei der Geburtstagsparty von Ruth wieder auf ihren Exfreund Russell, der Ihr einen Job in seiner Firma anbietet. Nach der Ernennung zur offiziellen Patentante für das Kind von Winston und Aly, verhilft Sie Winston seinen leiblichen Vater zu finden, der aber gar nicht der richtige Vater ist. Im weiteren Verlauf der Staffel, adoptiert sie einen Hund und hilft Ruth dabei, sich wie ein gutes Kind zu verhalten, um einen Platz in einer renommierten Schule zu bekommen. Sie will eigentlich weder heiraten noch aus dem Loft ausziehen.

 

(Winston) Schmidt

Schmidt ist mittlerweile zum Hausmann geworden und trägt einen Schnurrbart, er fühlt sich als der perfekte Hausmann und will, dass seine Tochter einmal Präsidentin wird. Durch seinen Perfektionismus getragen, hat er lange Zeit Schlafstörungen. Als Trauzeuge von Nick erweist er sich als eine Katastrophe, weil er sich zu sehr auf Winstons Ideen einlässt. In der letzten Folge hört er endlich die 3, für ihn wichtigsten Worte von Nick: “Ich liebe Dich”!
Seinen Job im Marketing empfindet er immer noch als seine Bestimmung und meistert erfolgreich, unter größtem Stress, einen Werbespot für Salsa. Er entscheidet sich aber letztendlich für die Familie und gibt seinen zeitraubenden Job auf.

 

Nick Miller

Nick gehen für seine Pepperwood-Chroniken die Ideen aus. Nicht einmal der Druck eines Faustschlags ( über my Craigslist) oder die Beschreibung seiner (durchaus interessanten sowie traurigen) Lebensgeschichte bringen neuen Erfolg. Viel mehr sorgt er sich aber um seinen Heiratsantrag für Jess. Es mag einfach nie der richtige Zeitpunkt dafür sein. Des Weiteren muss er sich noch einmal der Konkurrenz von Russell aussetzen, der Jess zurückerobern will. Zudem hat er noch einen Disput mit Coach, dem er 71.000 Dollar für ein Restaurant-Projekt geliehen hat. Am Ende versöhnt er sich aber mit Ihm und kauft von seiner ersten Tilgungsrate (5.000 Dollar) eine neue Katze für Winston. In der letzten Folge überwindet er sich endlich und gesteht, dass er Schmidt auch liebt – als besten Freund.

 

Cece Schmidt

Cece versteht es noch nicht ganz, wie es ist Geschäftsfrau und gleichzeitig Mutter zu sein. So geht vieles schief, als sie sich einmal einen Tag um ihre Tochter Ruth kümmern soll. Nick, der sich als Patenonkel sieht, versucht ihr zwar dabei zu helfen, es geht aber alles schief. Sie ist bereit für ein zweites Kind, erfährt aber (durch Aly) wie grauenhaft sie sich während der ersten Schwangerschaft verhalten hat. Sie ermutigt Jess sich gegen ihren Chef Russell zu erheben, um bei wichtigen Meetings dabei zu sein und ist Trauzeugin bei ihrer chaotischen Hochzeit.

 

Winston

Winston erlebt ein “Auf- und Ab” in seiner Gefühlswelt. So ist sein Kater Furguson vor drei verstorben. Dank Nick und seinen Freunden bekommt er aber eine neue Katze, als er sich endlich über seinen Verlust bewusst wird. Er bekommt eine Brille, die er (gegen Rückenmarksspende als Pfand) von einer Universität ausgeliehen hat. Dabei entdeckt er nicht nur die schönen Farben, sondern erfährt auch, dass er bei vielen Dingen kein Modebewusstsein hatte. Des Weiteren lernt er seinen “richtigen” Vater endlich kennen und lieben, um dann zu erfahren, dass es gar nicht sein echter Vater ist. Letztendlich wird er endlich Vater, doch seine Frau Aly verschließt sich gegenüber den typischen Freuden oder Pflichten, die man während der Schwangerschaft haben sollte. In der finalen Folge von New Girl Staffel 7, rundet er die Serie ab, indem er einen allerletzten großen Streich spielt – eine vermeintliche Zwangsräumung des Lofts für die letzten beiden Bewohner Nick und Jess.

 

Wiederkehrende Rollen und Gastdarsteller in New Girl Staffel 7

Tochter Ruth – Darstellerin in New Girl Staffel 7

Die Zwillinge Rhiannon und Danielle Rockoff spielen die Tochter Ruth von Schmidt und Cece. Das gelingt ihnen, für ihr Alter, erstaunlicher Weise sehr gut.

Ruth von New Girl in Staffel 7 gespielt von Danielle & Rhiannon Rockoff - hier mit Schmidt

 

Coach hat noch einmal eine kleine Rolle in Folge 4 (In Memoriam). Dabei stellt sich raus, dass er sich vor drei Jahren 71.000 $ von Nick geliehen hat, um ein Restaurant zu eröffnen. Dieses Vorhaben ging aber schief. Deshalb hat er sich auch seitdem nicht mehr bei Nick gemeldet, was diesem wichtiger ist, als das Geld. Als lustiger Punkt sei zu erwähnen, dass Coach weiß, wie Katzenzähne schmecken.

 

 

Jessicas Ex-Freunde Russell, Bobby und Sam haben kleine Auftritte wobei Russell in mehreren Episoden als Jessicas Chef auftritt. Bob tritt ebenfalls mehrere Male in Erscheinung um Nick Dampf zu machen in Sachen Heiratsantrag. Die Mutter Joan tritt noch einmal in Episode 7 (Fluch der Piratenbraut) auf. Outside Dave nimmt seine gewohnte Rolle als kleine Randfigur wieder auf. Auch Fawn Moscato, Nadia, Kim, Tran, Principal Foster sowie Alys Schwester Leslie haben zwar nur noch Sekundenauftritte, runden aber die Sitcom gut ab.

 

 

Fazit zu New Girl Staffel 7 und der ganzen Sitcom

 

New Girl war einer der letzten Kultserien im besseren Stile von Two and a half men oder How i met your mother. Obwohl der Serie nach Staffel 5 deutlich die Luft ausging, verstanden es die Drehbuchautoren den gewohnten Ablauf der Bewohner zu verändern. Schön war auch der Wechsel von der überdrehten Jess – hin zu mehr Story der einzelnen Hauptdarsteller. Insbesondere Winston hatte ab Staffel 4 vermehrt die Chance sein Können zu zeigen und tritt jetzt sogar in Filmen wie Game Night auf. Megan Fox war eine Bereicherung für die Sitcom in jeder Lage – optisch sowie als Figur. Dass die finale Staffel von New Girl nur 8 Episoden umfasste, ist leider etwas enttäuschend, da ein Ende nach Staffel 6 dann doch passender gewesen wäre. Dennoch geht mit New Girl eine Serie, die man nur noch schwer kopieren kann.
Unvergessen bleiben die Momente oder Running-Gags wie Parkour, Schiwtzrücken, Tran, die Popcorn-Maschine oder “True American”, bei dem keiner weiß, wie das Trinkspiel funktioniert.
So schade es ist, umso schöner war es, von dieser Sitcom 7 Jahre bestens unterhalten worden zu sein. Perfekt war zudem, dass es keine (nervigen) eingespielten Lacher gab. Deshalb ein klare 9,0 von 10,0 wenn man jetzt eine Punktevergabe geben sollte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.